Es gibt vielfältige Wege, die zu einer Leidenschaft für die Fotografie führen können. Mein Vater, ein begeisterter Fotograf der analogen Ära, versuchte mich frühzeitig für dieses Handwerk zu begeistern, jedoch ohne Erfolg. Erst die Geburt meines Sohnes war der Auslöser, mich der Fotografie zuzuwenden. Mit einer analogen Minolta X 300 begann meine Reise in die Welt der Fotografie, eine Kamera, die längst nicht mehr existiert. Nach einer Unterbrechung nahm ich meinen fotografischen Pfad wieder auf, diesmal mit einer Nikon D3000, später einer Nikon D5600 und schließlich einer Nikon Z6, die seit März 2023 durch eine Z6 II ersetzt wurde.

Anfangs verwendete ich noch meine alten Objektive mit einem FTZ-Adapter, um zum Z-Mount zu gelangen. Doch mit der Zeit erweiterte ich meine Sammlung um verschiedene Z-Objektive, darunter das 24-70mm f/4.0, das 35mm f/1.8, das 70-200mm f/2.8, das 105mm f/2.8 Macro und das Viltrox 85mm f/1.8. Für Landschafts- und Astrofotografie wünsche ich mir noch ein weitwinkliges Objektiv.

Ich beteilige mich ungern an Diskussionen darüber, welches System oder welche Kamera besser ist, da dies eine höchst individuelle Entscheidung ist, die jeder nach ausgiebigen Tests der verschiedenen Marken treffen sollte. Für mich steht der Spaß am Fotografieren im Vordergrund sowie die Neugier auf neue fotografische Herausforderungen.

Besonders spannend ist es für mich, dass auch meine Kinder die Fotografie für sich entdeckt haben. Wir tauschen uns regelmäßig über unsere verschiedenen Ansätze und Ergebnisse aus. Rückmeldungen sind für mich als Fotografen von großer Bedeutung.

Obwohl es mir schwerfällt, mich auf bestimmte Motive festzulegen, kristallisiert sich die Natur, einschließlich meines Gartens, als bevorzugtes Sujet heraus. Ebenso sind meine Enkelkinder und der Hund meiner Tochter beliebte Motive, wie auch die Orte meiner Reisen, insbesondere München.

Mein Ziel ist es, meinen eigenen fotografischen Stil zu entwickeln und ich freue mich auf die Herausforderung diesem Streben nachzugehen. Ein großer Wunsch von mir ist es mehr Porträtaufnahmen zu machen. 

Inzwischen habe ich auch Gefallen am Filmen mit der Nikon Z6 gefunden. Zusammen mit meinem Freund Pesi habe ich zahlreiche Filme gedreht, insbesondere zu seiner Kandidatur als SG-Bürgermeister. Diese sind auf unserem YouTube-Kanal "Pesi und Franky" zu finden.

Ich schätze den Austausch mit anderen Fotografen und Fotografinnen und lade Interessierte gerne dazu ein, mich zu kontaktieren. Sie können mich auf verschiedenen Plattformen wie X, Facebook und Instagram finden oder über die Mailadresse auf der Startseite meiner Homepage.


Vielen Dank für Ihren Besuch auf meinen Seiten, die bereits einige grundlegende Änderungen durchlaufen haben. Der Name meiner Homepage, der noch aus alten Zeiten und meiner Liebe zur Toskana, insbesondere der Stadt Siena, stammt, ist ein treuer Begleiter meiner Reise durch die Welt der Fotografie.

Herzlichst,  Franky

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK