Die Nikon Z6 und die neueste Ergänzung, die Z6II, sind spiegellose Digitalkameras, die meine fotografischen Fähigkeiten maßgeblich erweitert haben. Es bereitet mir Freude, mit beiden zu arbeiten. Ein wesentlicher Aspekt, den ich dabei gelernt habe, ist die Bedeutung, seine Kamera in- und auswendig zu kennen und zu beherrschen, neben den rein fotografischen Fähigkeiten. In dieser Hinsicht werde ich nicht tiefer ins Detail gehen, da es bereits eine Fülle an Fachliteratur und Material auf Plattformen wie YouTube gibt. Besonders hilfreich war für mich zu Beginn das Buch "Nikon Z6, Das Handbuch zur Kamera" von Heike Jasper, erschienen im Rheinwerk-Verlag. 

Neben weiterer Fachliteratur die ich gerne und wiederholt lese verfolge ich auf YouTube regelmäßig Stephan Wiesner, Pavel Kaplun und einige Andere. 

Was mir persönlich nicht zusagt, ist der Ansatz, bestimmte Kameras als besser oder schlechter zu bewerten. Jede Kamera hat ihre eigenen Stärken und Schwächen. Es ist daher ratsam, verschiedene Modelle auszuprobieren und zu testen, um diejenige zu finden, die am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Letztlich ist die beste Kamera diejenige, die man gerade zur Hand hat.


Genießen Sie einfach das Fotografieren oder, um es mit den Worten von Franz Beckenbauer zu sagen: "Gehts raus und fotografiert!"

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK